Trailer zu ”The Mortuary – Jeder Tod hat eine Geschichte”

The Mortuary – Jeder Tod hat eine Geschichte

Jede Leiche erzählt ihre ganz eigene tödliche Story: ein launiges Horrorfilm-Debüt
Wer im kleinen Kaff Raven’s End stirbt, landet zwangsläufig auf dem Leichentisch eines finsteren Bestatters mit tiefer Stimme, Montgomery Dark (Clancy Brown). Als sich die freche und angstfreie Sam (Caitlin Custer) um einen Job als Aushilfe bei ihm bewirbt, führt Dark sie durch sein Haus und erzählt ihr einige der seltsamen Geschichten hinter seinen Todesfällen. Der Zuschauer erfährt vom Schicksal einer neugierigen Diebin, eines Schönlings, der keine Kondome benutzen will, eines Mannes, der seine kranke Frau erlösen will, und einer Babysitterin, die sich einen Horrorfilm anschaut. Regisseur Ryan Spindell hat mit dem Horror-Kurzfilm „The Babysitter Murders“ (2015) auf sich aufmerksam gemacht, der hier als vierte Story komplett enthalten ist. Sein neues Werk hat er unter anderem mit 60 000 Dollar über die Internetplattform Kickstarter finanziert. Das Ergebnis: eine optisch gelungene und bunte Mischung mehrerer Horror-Subgenres – und immer mit einem fiesen Schluss.

DIESEN FILM WÄHLEN