Trailer zu ”The Lego Batman Movie”

The Lego Batman Movie

Animationsspaß. Während es noch zehn Monate dauert, bis die „Avengers“-Antwort „Justice League“ ins Kino kommt, hat die Lego-Version gleich die ganze Riege der Superhelden zu bieten. Und der Superschurken.
Batman hat den Blues. Nach getaner Arbeit sitzt er in seiner Bathöhle, isst Hummer Ther­midor aus der Mikrowelle und guckt Beziehungsfilme wie „Jerry Maguire“. Sogar bei Super­man ist mehr los, und der wohnt in der „Festung der Einsamkeit“. Dort vergnügt er sich mit Flash, Green Lantern und Co. bei der Jubiläumsparty der „Justice League“, nur Batman ist nicht eingeladen. „Ist wohl was mit der Mail schiefgegangen…“ Aber auch der Joker ist unglücklich, weil Batman ihn nicht als seinen Erzfeind anerkennt. Also befreit er die allergrößten Schurken, von Godzilla bis King Kong, von Sauron bis Voldemort, und hetzt sie auf Batman. Auch der zweite Film der Macher des Überraschungserfolgs „The Lego Movie“ ist ein augenzwinkernder, cleverer Spaß von echten Fans und ein furioses Actionfeuerwerk in Bauklötzen. Und auch die Konkurrenz kriegt was ab: Batmans Passwort ist ­eine nicht wirklich nette Bemerkung über Marvels Iron Man.

DIESEN FILM WÄHLEN