Trailer zu ”Downton Abbey”

Downton Abbey

Die Hitserie aus Großbritannien wagt den Sprung auf die große Leinwand und stellt das Ober- und Untergeschoss von Downton Abbey vor eine majestätische Herausforderung
Downton Abbey bekommt Post – aus dem Buckingham-Palast. König George V. (Simon Jones) und Königin Mary (Ge­raldine James) kündigen ihren Besuch an. Während sich manche Bewohner Downtons auf die royale Stippvisite freuen, stehen andere ihr deutlich argwöhnischer gegenüber. Eins ist klar: Das herrschaftliche Anwesen und seine Bewohner müssen sich von ihrer besten Seite zeigen. Drei Jahre sind vergangen, seit die adlige Familie Crawley samt ihren Bediensteten im deutschen Fernsehen ihren Hut nahm. Zuvor konnte man das kleine und große Drama der Briten 52 Folgen und sechs Staffeln lang mitverfolgen. Was die Serie auszeichnete? Ihre detailverliebte Aus­stattung – allen voran die Kostüme –, der Glanz einer vergangenen Ära, das Neben- und Miteinander zweier Welten und vor allem eins: die Menschlichkeit ihrer Figu­ren und die Gewissheit, dass am Ende alles gut werden würde. Daran will der Film nun auch nicht rütteln und knüpft mehr oder weniger dort an, wo man die Figuren 1925 verlassen hat. Kleinigkeiten haben sich geändert – was der Zeit geschuldet ist, die seit dem Ende der Serie vergangen ist. Ansonsten ist alles, wie es sein sollte. Fans der Serie kommen also vollends auf ihre Kosten – egal ob bei den spitzen Sprüchen von Lady Violet (Maggie Smith), den liebevoll gestalteten Kulissen oder den Intrigen und Liebeswirren der Bewohner. Fraglich nur, ob sich der Film auch lohnt, wenn man keine innige Beziehung zu Downton hat.

DIESEN FILM WÄHLEN