Trailer zu ”Tesla”

Tesla

Ethan Hawke spielt in diesem erfrischend originellen Biopic den Erfinder Nikola Tesla
New York, 1884: Der junge Nikola Tesla (Ethan Hawke) arbeitet in der Electric Light Company von Thomas Edison (Kyle MacLachlan) – und hat die Idee zu einem bahnbrechenden Stromsystem. Die beiden Männer werden zu Rivalen, als Tesla sich an den Industriemagnaten Westinghouse (Jim Gaffigan) wendet und außerdem an ei­nem Projekt von Bankier J. P. Morgan (Donnie Keshawarz) beteiligt ist. Nur vier Wochen nach dem Start von „Edison – Ein Leben voller Licht“ wird erneut der „Stromkrieg“ beleuchtet – diesmal allerdings mit einem interessanteren Ansatz: Wie schon bei seiner „Hamlet“-Adaption von 2000 erzählt Michael Almereyda seine Geschichte völlig frei, lässig und auf neuartige Art: Da muss Tesla keinen Akzent haben, da greift Edison zum iPhone, da berichtet Eve Hewson, die eigentlich Teslas Liebe Anne Morgan spielt, plötzlich aus dem Off Details über das Leben von Tesla und Edison und fordert den Zuschauer auf, Personen zu googeln. Und Tears for Fears gibt es auch zu hören! Allerdings ist das Thema durchaus kompliziert, und die detailrei­chen Dialoge erfordern vom Zuschauer viel Aufmerksamkeit.

DIESEN FILM WÄHLEN