Trailer zu ”Sleepless – Eine tödliche Nacht”

Sleepless – Eine tödliche Nacht

Ein korrupter Cop klaut 25 Kilo Kokain von organisierten Verbrechern, die daraufhin seinen Sohn entführen
Ausländische Filme werden in den USA nicht synchronisiert, nur untertitelt. Zum einen gibt es keine Industrie dafür, weil es nur wenige nicht amerikanische Filme ins Kino schaffen, zum anderen ist das Publikum nicht daran gewöhnt. Hollywood reagiert darauf auf seine Weise und dreht einfach neu. „Sleepless“ ist so ein Fall. Das Ausgangsmaterial für diesen Thriller ist der französische Krimi „Sleepless Night – Nacht der Vergeltung“ aus dem Jahr 2011. Das US-Remake inszenierte „Who Am I“-Regisseur Baran bo Odar. Jamie Foxx spielt darin den korrupten Cop Vincent Downs, der einem Casinobesitzer (Dermot Mulroney) 25 Kilo Koks klaut. Der entführt daraufhin den Sohn des Polizisten. Doch statt eines einfachen Austauschs von Mensch und Drogen kommt es zu einer Kette blutiger Ereignisse. Wer den Originalfilm kennt, wird nichts Neues ent­decken. Auch für die Fans des Genres gibt es kaum Überraschungen. Spätestens nach der ersten hal­ben Stunde dürften geübte Krimiseher den Plot durchschaut haben und wissen, wer welche Rolle in diesem Versteckspiel einnimmt. Alle anderen bekommen einen ebenso tempo- wie actionreichen Thriller zu sehen, der ohne allzu viel Geballere auskommt. Cop Downs genügen seine Fäuste und sein Hirn, um sich immer wieder aus schier aussichtslosen Situationen zu befreien.

DIESEN FILM WÄHLEN