One Cut of the Dead

Schlechte Stimmung auf dem Set eines Zombie-Horrorfilms: Der Regisseur ist unzufrieden mit seinen Darstellern. Die Angst ist ihm nicht real genug – bis echte Untote das Set überfallen. Das erste ­Drittel von „One Cut of the Dead“ ist ein trashiger Spaß. Dann zieht Regisseur ­Shinichiro Ueda den Zuschauern den Boden unter den Füßen weg und überrascht mit einer witzigen Satire.

DIESEN FILM WÄHLEN