"Abraham Lincoln: Vampirjäger"

Dominic Cooper

Understatement wurde dem Engländer in die Wiege gelegt. Der Grund, weshalb ihm sein Ruf als "nächster Colin Firth" nicht ganz geheuer ist.
Um Schauspieler zu werden, geht Dominic Cooper als frischer Schulabsolvent den klassischen Weg und besucht die "Academy of Music and Dramatic Art" in London. Nach seinem Abschluss im Jahr 2000 führt ihn sein Weg ans Theater, wo er in dem Stück "The History Boys" eine Rolle übernimmt. Aus dem Theaterstück entsteht eine Filmadaption, in der der junge Brite 2006 ebenfalls mitwirkt. Seitdem darf sich der Newcomer über eine steile Karriere auf amerikanischen Boden freuen. Neben "Mamma Mia!" (2008) und "Captain America: The First Avenger" (2011) war er auch in "My Week with Marilyn" (2011) zu sehen. In Tim Burtons "Abraham Lincoln: Vampirjäger" verkörpert er Henry Sturgess und kämpft gemeinsam mit dem Präsidenten gegen Untote.