Trailer zu ”Meine teuflisch gute Freundin”

Meine teuflisch gute Freundin

Die Tochter des Teufels verzweifelt an ihrer allerersten höllischen Mission
Als Teenie hat man es nicht leicht. Schon gar nicht, wenn der eigene Vater der Herrscher über die Unterwelt ist. Lilith (Emma Bading), die bislang nur im Internet richtig böse sein durfte, will endlich auch in der echten Welt für Chaos sorgen. Also schließt sie einen Pakt mit ihrem Daddy (Samuel Finzi): Sollte es ihr gelingen, die herzensgute Greta in nur sieben Tagen zum Bösen zu verführen, darf sie im Außendienst bleiben. Im idyllischen Örtchen Birkenbrunn angekommen, wird Lilith allerdings mit großen Problemen konfrontiert. Ihre freundliche Gastfamilie, Greta und ihr Mitschüler Samuel erwecken echte Gefühle in der schwarzen Seele der Teufelsbrut. Regisseur Marco Petry („Heiter bis wolkig“) liefert eine amüsante Teeniekomödie um Freundschaft, Liebe und Familie. Emma Bading („1000 Arten Regen zu beschreiben“) begeistert als manipulativer Satansbraten, der von seinem eigenen Gewissen übermannt wird und zwischen dem diabolischen Auftrag und aufkeimenden Gefühlen hin- und hergerissen wird. Und so ist es am Ende sehr beruhigend, dass auch die Tochter des Teufels nur ein ganz normales Mädchen ist

DIESEN FILM WÄHLEN