Trailer zu ”Little Women”

Little Women

Greta Gerwig („Lady Bird“) hat das berühmte Jugendbuch von Louisa May Alcott neu verfilmt
Nur wenige Romane wurden so oft verfilmt wie Louisa May Alcotts autobiografische Geschichte um die vier Schwestern Meg, Jo, Beth und Amy, die zur Zeit des Amerikanischen Bürgerkriegs ihren Platz im Leben suchen. Nach Spielfilmen, mehreren TV-Umsetzungen sowie Broadway-, Ballett- und Opern­adaptionen wagt sich nun auch „Lady Bird“-Regisseurin Greta Gerwig an die Buchvorlage. Und erschafft ein liebevoll inszenier-tes Coming-of-Age-Drama, das die Handlung des Romans für kommende Generationen aufbereitet und ihr so neue Relevanz verleiht. Während andere Versionen der Geschichte sich auf die leidenschaftliche und nach ­Unabhängigkeit strebende Schriftstellerin Jo (Saoirse Ronan) konzentrieren, gelingt es Gerwig, auch der sittsamen Meg (Emma Watson), der aufbrausenden Amy (Florence Pugh) und der selbstlosen Beth (Eliza Scanlen) Rechnung zu tragen. Gemeinsam mit weiteren gestandenen Schauspielerinnen wie Laura Dern („Der große Trip – Wild“) und Meryl Streep („Die Eiserne Lady“) hat die Regis­seurin hier einen Film erschaffen, der gefühlvoll, aber nie kitschig, humorvoll, aber nie albern, dramatisch, aber nie hoffnungslos ist. Und der tiefe Wahrheiten enthält, die „Little Women“ zu einem zeitlosen Meisterwerk machen, das junge Frauen dazu ermutigt, ihre Träume zu verwirklichen

DIESEN FILM WÄHLEN