Trailer zu ”La Gomera”

La Gomera

Ein Cop soll die berühmte Pfeifsprache erlernen, um einen Gangster zu befreien
Sie ist weltweit einzigartig, Hunderte von Jahren alt und gehört seit 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe: „El Silbo“, die Pfeifsprache der Kanareninsel La Gomera.Der rumänische Polizist Cristi (Vlad ­Ivanov) soll sie erlernen, um Zsolt (Sabin Tambrea) aus der Haft zu befreien. Der Fabrikant wäscht Drogengeld für die Mafia und weiß als Einziger, wo 30 Millionen Euro versteckt sind. Doch Cristi sitzt nicht nur sein Auftrag­geber – die Mafia –, sondern auch seine Vorgesetzte (Rodica Lazar) im Nacken. Zu allem Überfluss ver­liebt er sich auch noch in Zsolts Freundin Gilda (Catrinel Marlon). Viele Charaktere, Handlungsorte und Sprachen prallen in „La Gomera“ – Rumäniens Vorschlag für den Auslands-Oscar – aufeinander. Dass man dennoch nicht aussteigt, liegt an der faszinieren­den Pfeifsprache, den unvorhergesehenen Wendungen und der ungewöhnlichen Erzählweise mit Kapiteln, die jeweils eine Figur begleiten. Dranbleiben lohnt sich also, denn die scheinbar unstrukturierten Handlungsstränge fließen nahtlos zusammen, und am Ende hält der Film noch ein besonderes Spektakel bereit.

DIESEN FILM WÄHLEN