Trailer zu ”Knives Out – Mord ist Familiensache”

Knives Out – Mord ist Familiensache

Und ewig morden die Erben? Der Tod eines Schriftstellers verwandelt einen 85. Geburtstag in einen spritzigen Mordfall
Ein Mord, viele Verdächtige, ein cleverer Ermittler und die entscheidende Frage: Wer hat es getan? „Whodunnit“-Storys zählen zu den Klassikern des Thrillergenres. Mit „Knives Out“ hat US-Regisseur Rian Johnson („Brothers Bloom“) nun einen Film gedreht, der vor allem Fans der ­Krimilegende Agatha Christie begeistern dürfte. Was als unbeschwerte Geburtstagsfeier des bekannten Schriftstellers Harlan Thrombey (Christopher Plummer) beginnt, endet in einer Katastrophe. Der 85-Jährige wird ermordet, und die Partygäste – darunter Harlans Familie (u. a. Jamie Lee Curtis und Don Johnson, Toni Collette und Chris Evans) und das Hauspersonal (Ana de Armas) – stehen unter Verdacht. Der schneidige Privatdetektiv Blanc (Daniel Craig) nimmt die Ermittlungen auf und fühlt der nicht ganz so netten Familie auf den Zahn – mit einem überraschenden Ergebnis. Während der Zuschauer bei anderen Kriminalfällen nach kurzer Zeit das Gefühl hat, schlauer als der Ermittler zu sein, überrascht „Knives Out“ mit einer simpel erscheinenden Storyline, die sich mit raffinierten Wendungen und einem famosen Cast zu einem echten Krimijuwel entwickelt. Mit viel Fingerspitzengefühl, bitterbösen Dialogen und einer umwerfenden Herrenhauskulisse entwirft Johnson eine klassische, durch und durch fesselnde Mörderjagd, die mühelos an die Klassiker des Genres heranreicht.

DIESEN FILM WÄHLEN