Trailer zu ”Ihre beste Stunde – Drehbuch einer Heldin”

Ihre beste Stunde – Drehbuch einer Heldin

Wie bewegte Bilder Stimmung gegen Adolf Hitler schürten: Ex-Bond-Girl Gemma Arterton in einer bittersüßen Komödie über britische Propagandafilme im Zweiten Weltkrieg und eine Emanzipationsgeschichte vor düsterem Hintergrund
London im Kriegsjahr 1940: Die deutsche Luftwaffe führt verheerende Angriffe auf die britische Hauptstadt. In dieser Situation erkennen die Politiker die meinungs­bildende Wirkung des Mediums Film. Es entstehen zahlreiche Propagandastreifen, die der Bevölkerung Mut zum Krieg gegen die Nazis vermitteln sollen. Der Film „Ihre beste Stunde“ der dänischen Regisseurin Lone Scherfig blendet zurück in die Zeit des sogenannten London Blitz und ist gleichzeitig eine clevere Mediensatire. Gemma Arterton spielt die un­gelernte Drehbuchautorin Catrin Cole, die angeheuert wird, um den meist tumben Propagandafilmen zu einer „weiblichen Perspektive“ zu verhelfen. Ihre Arbeit kommt gut an, und ihr Kollege Tom (Sam Claflin) entdeckt bald mehr als professionelles Interesse an der begabten Schnellschreiberin. Als Catrin die Geschichte einer Rettungsaktion in Dünkirchen erzählen will, die dann aber leider gescheitert ist, hilft sie der Realität kreativ auf die Sprünge, was zu einigen Verwicklungen führt. „Ihre beste Stunde“ erzählt von einer Frau, die sich in einer Männerbastion behaupten muss, ist aber zugleich auch eine ironische Reflexion über die Macht der bewegten Bilder. „Filme sind wie das echte Leben ohne die langweiligen Stellen“, heißt es dazu treffend. Bill Nighy ist perfekt besetzt als knöchriger Kinoveteran, der seine versnobten Allüren pflegt, und in den Dialogen zwischen Gemma Arterton und Sam Claflin funkelt mitunter der kluge Wortwitz eines Howard Hawks. Film kann manchmal auch eine Waffe sein.

DIESEN FILM WÄHLEN