Trailer zu ”Girl”

Girl

Im falschen Körper: Ein 15-jähriges Trans*Mädchen sucht seinen Platz in der Welt
Seit ihrer Kindheit träumt die tanzbegeisterte Lara (Victor Polster) von einer Karriere als Ballerina. Um diesen Traum zu verwirklichen, erkämpft sich das Mädchen, das im Körper eines Jungen geboren wurde, einen Platz an einer renommierten belgischen Akademie. Neben den strapaziösen Ballettstunden, in denen Lara den Rückstand zu ihren Mitschülern aufholen muss, erweisen sich auch die Vorbereitungen auf die lang­ersehnte Geschlechtsumwandlung als emo­tionale Herausforderung. Als der Druck eines Tages zu groß zu werden droht, trifft Lara eine folgenschwere Entscheidung. Das Debüt des belgischen Regisseurs Lukas Dhont wurde in Cannes 2018 mit vier Preisen ausgezeichnet, darunter mit der Goldenen Kamera für das beste Erstlingswerk. Zu Recht. Im Gegensatz zu anderen Filmen mit LGBT-Thematik vermeidet „Girl“ altbekannte Konflikte. Laras Familie unterstützt ihren Wunsch, und auch von ihren Mitschülern wird sie weitestgehend akzeptiert. Am Ende ist es vielmehr Laras innerer Zwiespalt, der zu dramatischen Ereignissen führt. Auch wenn diese für den Zuschauer nicht immer nachvollziehbar sind, das atemberaubende Spiel von Newcomer Victor Polster begeistert auf ganzer Linie.

DIESEN FILM WÄHLEN