Trailer zu ”Early Man – Steinzeit bereit”

Early Man – Steinzeit bereit

Steinzeitmenschen wollen mit einem Fußballspiel gegen ein Team aus der Bronzezeit ihr Tal zurückgewinnen. Stop-Motion-Komödie aus dem Hause Aardman
Football’s Coming Home – selbst in der Steinzeit. Aber was tut man als Steinzeitmensch, wenn die Zukunft droht, in Gestalt der Bronzezeit? Ei­nes Tages tauchen in Dugs Tal Gestalten auf gepanzerten Mammuts auf, um die wert­vollen Erze abzubauen. Die Steinzeitmenschen sollen verschwinden. Dug schlägt dem arroganten Lord ­Nooth ein Fußballspiel vor: Gewinnt sein Team, bekommen sie ihr Tal zurück. Nooth, der zwar großspurig tut, aber unter der Knute seiner Frau, Königin Oofeefa (!), steht, willigt ein. Es kommt zum Match zwischen Real Bronzio und Early Man United. Das Problem: Dug & Co. können gar nicht Fußball spielen. Zum Glück zeigt das forsche Stadtmädchen Goona dem Team ein paar Tricks. Dennoch haben sie kaum eine Chance gegen Real, bis Dug erkennt, was deren hochbezahlten Topspielern fehlt: „Sie sind elf Spieler, aber kein Team, sie halten sich alle für Stars!“ „Early Man“ aus dem Hause Aardman („Shaun das Schaf“) ist ein gro­ßer Spaß, nicht nur (aber sehr) für Fußballfans. Die Stop-Motion-Ani­mation ist äußerst charmant, es gibt etliche Seitenhiebe auf britische Eigenheiten im All­gemeinen und Fußball im Besonderen. Der Starspieler heißt Jurgend, und bei strit­tigen Szenen kommt eine Art Videobeweis per Puppenspiel zum Einsatz. Am Schluss darf der Hinweis nicht fehlen, keine Dinosaurier oder Kaninchen hätten Schaden genommen beim Dreh.

DIESEN FILM WÄHLEN