Trailer zu ”Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott”

Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott

Bestsellerverfilmung über einen Familienvater, der von Gott eingeladen wird, um den Tod seiner Tochter zu verarbeiten
Ursprünglich schrieb William Paul Young sein Buch „Die Hütte“ als Weihnachtsgeschenk für seine sechs Kinder. Erst auf Drängen mehrerer Freunde veröffentlichte der Missionarssohn sein Werk im Jahr 2007, das sich für beeindruckende 70 Wochen auf dem ersten Platz der Bestsellerliste der „New York Times“ halten konnte. In der Verfilmung verkörpert „Avatar“-Star Sam Worthington den Familien­vater Mack, der nach der Ermordung seiner jüngsten Tochter in Depressionen verfällt. Doch dann erhält er einen mys­teriösen Brief, in dem er von Gott persönlich in jene Hütte eingeladen wird, in der seine Tochter einst ums Leben kam. Trotz seiner Zweifel macht sich Mack auf den Weg – und findet etwas vor, das sein Leben grundlegend verändert. Die Auseinandersetzung mit dem traumatisierten Vater gelingt dem Film auf durchaus berührende Weise. Trotz eini­ger nachdenklich stimmender Momente macht es sich „Die Hütte“ bei den Antworten, die Gott auf Macks verzweifelte Fragen gibt, aber etwas zu einfach und verliert dadurch stellenweise an Glaubwürdigkeit.

DIESEN FILM WÄHLEN