Trailer zu ”Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit”

Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit

Nach der Doku „RBG“: das Leben von US-Richterin Ruth Bader Ginsburg als Spielfilm
Wer sind Sie, woher kommen Sie, und warum besetzen Sie einen Platz, der traditionell einem Mann gebührt?“ Mit diesen Worten wird Ruth Bader Ginsburg (Felicity Jones, „Inferno“) zu Beginn ihres Studiums in den 1950ern an der juristischen Fakultät von Harvard begrüßt. Hier beginnt die beeindruckende, von Mimi Leder („The Leftovers“) verfilmte Geschichte einer Juristin, die sich ihr Leben lang für die gesetzliche Gleichstellung von Männern und Frauen einsetzte und 1993 zur Richterin am Obersten Gerichtshof der USA ernannt wurde. Ein Weg voller Rückschläge: Nach ihrem ­Abschluss will keine Kanzlei in New York ­Gins­burg einstellen. Erst ihr Ehemann Marty (Armie Hammer) und die Chance auf einen Präzedenzfall, der die Geschlechter rechtlich auf eine Stufe stellen könnte, führen sie in den ­Gerichtssaal. Das von Ginsburgs Neffen Daniel Stiepleman verfasste Drehbuch strotzt nur so vor blitzschnellen und klugen Dialogen. Neben der Rechtsprechung, auf deren präzise Darstellung seine Tante gro­ßen Wert legte, steht die Liebesgeschichte zwischen ihr und Marty im Fokus, die Jones und Hammer mit umwerfender Intensität auf die Leinwand bringen.

DIESEN FILM WÄHLEN