Trailer zu ”Am Abgrund”

Am Abgrund

Nach 24 Jahren und 38 Fällen ist Sense: Hannelore Hoger ermittelt in diesem TV-Krimi zum letzten Mal als Bella Block – und verliert einen guten Freund.
Ein abgründiger, ins Absurde zugespitzter Fall, der Bella Block mit den schlimmsten Prüfungen konfrontiert: Die müde gewordene Exkommissarin blickt dem Tod ins Auge. Und wird um ein Haar als paranoide Schachtel für verrückt erklärt und weggesperrt: Kurz vor seiner Pensionierung tötet eine Autobombe Staatsanwalt Mehlhorn. Bella Block (Hoger), die den Abend mit ihm verbrachte, steht fassungslos neben dem brennenden Wagen und bereut, Mehlhorn abgewiegelt zu haben, als der von seinem letzten Fall erzählen wollte. Generalstaatsanwalt Beerholt glaubt an Zufall. Da ist Bella anderer Meinung: Zusammen mit Kommissar Schnaak (Rainer Bock) stößt sie auf unfassliche Korruption in Justiz und Baudezernat, auf eine Wohnungsbaugesellschaft, einen Immobilienanwalt, dessen grausamen Handlanger Raven Morlock (Sabin Tambrea), seine Einbruchsbande aus Kindern und auf Morlocks elfengleiche Schwester Tabea (Lilith Stangenberg)… Dieser gut gefilmte Krimi möchte nicht nach Krimimaßstäben beurteilt werden, sondern einzig und allein danach, ob er der schauspielerischen Dampflok Hannelore Hoger eine angemessene Bühne für ihre Abschiedsgala bietet – und das tut er mit Bravour! So kann die Hoger noch einmal alles in ihre Rolle stecken, sie kämpft, ist mürrisch, charmant, spielt ironisch mit ihrem Alter, sie ist da, wenn’s drauf ankommt. Und sie haut uns wieder ihren großen Satz um die Ohren: „Werden Sie nicht sentimental!“

DIESEN FILM WÄHLEN